Termine
04.07.2017 / Campus Duisburg
Ende der Anmeldung: 12.06.2017
Preis: 135 Euro (inklusive Getränke)

Zur Anmeldung

Seminardauer
9.30 bis 16.30 Uhr

Referent/in
Elke Katharina Klaudy

Aufgabenorientierte und flexible Dienstplangestaltung

Orientierung an den Bedarfen von Familien und pädagogischen Fachkräften

Beschreibung
Die Zeitanforderungen an Familien und der Kostendruck auf Kindertageseinrichtungen und ihre Träger haben sich in den letzten Jahren radikal verändert. Neben Bedarfsorientierung und Flexibilität sollen sich Kitas als Bildungseinrichtungen immer stärker profilieren und den Anforderungen an die Zusammenarbeit mit Eltern, Schulen und weiteren unterstützenden Diensten bzw. Kooperationspartnern gerecht werden. Die Konsequenz für die Personalbewirtschaftung in Kitas ist schnell benannt: Es bedarf (flexibler) Arbeitszeitkonzepte zur Optimierung des Personaleinsatzes, die auch den Anforderungen der Mitarbeiter/innen aus den Kitas gerecht werden.

Schwerpunkte

  • Zusammenhang zwischen pädagogischer Konzeption und Organisation der Kindertageseinrichtung für die Notwendigkeit veränderter Personal- und Arbeitszeitplanung
  • Kinderzahl – Personalstunden – Öffnungszeit: Aufgabenorientierung bei der Zeitgestaltung
  • Synergien von Nutzerfrequenz und Dienstplanung
  • Personalführung und -entwicklung bei flexiblen Arbeitszeitsystemen
  • Chancen für das Team

Zielgruppe
Familienzentren NRW, Leitungskräfte von Kitas, pädagogische Fachkräfte, Mitarbeiter/innen aus beteiligten Kitas aus dem Bundesprogramm KitaPlus (BMFSFJ), Träger und Personalverantwortliche der Jugendhilfe

Ausführliche Beschreibung
Die Tagesveranstaltung thematisiert praxisorientiert die Zusammenhänge zwischen pädagogischer Konzeption, Kita-Organisation und den sich daraus ergebenden Notwendigkeiten für eine veränderte und auch an den Bedarfen der Mitarbeiter/innen orientierte Personaleinsatz- und Arbeitszeitplanung sowie Möglichkeiten zur Umsetzung.

Die Veranstaltung eignet sich für eine Inhouse-Veranstaltung für alle Leitungskräfte eines Trägers und ebenso für das gesamte Team.

Bitte fragen Sie uns bei Interesse an. 

Der Bezug zu den Projekten der Forschungsabteilung BEST
Kontinuierliche Erwerbstätigkeit in der Kindertagesbetreuung (KONTI). Unter: www.iaq.uni-due.de/projekt/2013/konti.php

 

Die Referentin arbeitet als Projektberaterin im Bundesprogramm „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (http://kitaplus.fruehe-chancen.de).